Rollentraining mit Kurt Kinetic Road Machine

Garmin Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensoren

6. Dezember 2014 Kommentare (0) Equipment und Technik

Erfahrung mit der Kurt Kinetic Garantieabwicklung

Viele Hersteller werben mit souveräner Langlebigkeit und lebenslanger Garantie. Einer dieser Hersteller ist Kurt Kinetic. Dem ursprünglichen Käufer soll eine lebenslange Garantie auf werksseitige Defekte eingeräumt werden. Ich konnte diese Garantie in der letzten Woche persönlich testen.Was war los? Ich habe festgestellt, dass die Road Machine bei höheren Geschwindigkeiten (die ich ihm Rahmen eines Intervalltrainings bei ca. 300W konstant fahre) anfängt lauter zu werden. Zudem signalisiert das Popometer leichte Vibrationen am Sattel. Ab ca. 400W wird das Vibrieren zu einem Dröhnen. Alles in Allem ist das noch akzeptabel, aber den TV muss man schon merklich lauter stellen.

Ich hatte keine Rechnung mehr. Die Road Machine ist aus dem Jahr 2010. Dennoch versuchte ich mein Glück beim Support. Ich hatte zuvor schon festgestellt, dass die Welle, auf der die Schwungmasse befestigt ist, ein wenig eiert (im µm-Bereich, aber mit zunehmender Rotationsgeschwindigkeit potenzieren sich die Kräfte dann schon). Ich schrieb also eine nette Mail auf Englisch an den Support und schilderte mein Problem. Nach 3 sehr netten Rückfragen und der Übersendung der Bestellbestätigung (die konnte ich noch im Outlook ausgraben) wurde mir am Montag mitgeteilt, dass ein Austauschgerät (Widerstandseinheit) zugesandt wird. Am Donnerstag meldete sich der TNT-Fahrer telefonisch und übergab mit das Paket auf Arbeit – super Service von beiden Seiten!

2014-12-04-12.03

Heute kam ich endlich dazu, die Einheit auszutauschen und der erste Test mit 5s @750 Watt (~ 50km/h) brachten dann endgültige Zufriedenheit – die Einheit surrt entspannt vor sich hin!

2014-12-06-11.29

2014-12-06-11.30

 

Kommentar verfassen

UA-60728712-1