13. Magdeburg Marathon mit neuer Halbmarathon-Bestzeit

Alcudia – Sa Calobra – Eine Traumtour mit dem...

2. November 2016 Kommentare (0) Allgemein

Aus der Werkstatt: BB30-Kugellager wechseln Howto

Mein Caad 10 Rahmenset habe ich im Dezember 2014 gebraucht erstanden und wollte gleich zu Beginn die BB30-Kugellager wechseln. Also ab in den sauren Apfel und Einpresswerkzeug von Cyclus geordert und die mitgelieferten FSA-Lager (waren bei der FSA-Kurbel dabei) eingepresst. Das ist nun bereits über 10.000 km her und die letzte lange Ausfahrt über 240km im Regen auf den Brocken haben mir die Lager nicht verziehen – es knarzt bei jeder Kurbeldrehung. Neue Lager müssen ran und vor allem rein.

Ich habe mich bewusst für die günstige Variante entschieden – 4 Lager der Dimension 61806 2RS (30 x 42 x 7 mm) kamen für 8,40€ inkl. Versand zu mir. Die FSA-Alternative käme pro Satz auf mindestens das Doppelte und so habe ich für den Fall des schnellen Versagens noch ein Ersatzpaar auf Halde – kann nicht schaden.

Zunächst mussten die alten BB30-Kugellager aber erst einmal raus. Das passende Ausbauwerkzeug habe ich von FSA. Einfach von innen gegen das Lager stützen und von der Gegenseite mit einem langen Schlagdorn das Lager austreiben.

BB30-Kugellager wechseln

Die innenliegenden Sprengringe mit einer Spitzzange zusammenkneifen und entnehmen, danach das Gehäuse innen ordentlich vom Dreck (Fett) befreien und die Ringe wieder einsetzen. Hier wäre jetzt alles bereit für das Einsetzen der neuen BB30-Kugellager.

BB30-Kugellager wechseln

Hier noch ein side2side-Vergleich der Lager: links die neuen Billiglager und rechts die (ebenfalls billigen) FSA-BB30-Kugellager. Mir fällt auf, dass die FSA-Lager für meinen Geschmack besser gedichtet sind. Inwiefern dies später Auswirkungen auf die Lebensdauer hat, werde ich beobachten und ggf. hier berichten. Ich bin die 10.000km mit diesen Lagern vornehmlich bei guten Wetterbedingungen gefahren. Regen kam so gut wie nie dabei vor.

BB30-Kugellager wechseln

Nachdem ich die Lageraufnahmen von innen gefettet habe, machte ich an das Einpressen der neuen Lager. Mit den dazugehörigen Adaptern ist das Fixieren und Führen kein Problem. Wichtig ist hierbei, nicht die volle Hebelwirkung beim Drehen aufzuwenden. Man spürt auch bei vorsichtiger Herangehensweise, wann die BB30-Kugellager an den Sprengring stoßen. Hier kann man dann mit dem Pressen aufhören, weiter geht es nicht..

BB30-Kugellager wechseln

Zum Abschluss fette ich die Lager außen nochmals dick ein. Warum weiß ich nicht, ich stelle mir halt vor, dass kein Wasser dahin kommen kann, wo bereits Fett ist. Auf diese schmatzige Schicht kommen dann wieder die Abdeckscheiben und die Kurbel kann wieder montiert werden.BB30-Kugellager wechseln

Ich hoffe, nun wieder ca. 4-8.000 km geräuschfrei fahren zu können. Über den Winter werde ich vermehrt auf mein Gravelbike zurückgreifen, da ich hier neben Schutzblechen auch die pannensichereren Reifen montiert habe und das Innenlager ein robustes BSA-Lager ist. 

Ich persönlich finde die BB30-Kugellager mit dem passenden Werkzeug sind ebenso schnell zu wechseln wie BSA-Schraublager, aber beim nächsten Rad würde ich dennoch auf die BSA-Lager bauen, da diese einfach idiotensicher und im Verschleißfall günstiger zu ersetzen sind. Zudem ist die Konstruktion in meinen Augen auch resistenter gegen Wasser. Welche Erfahrung habt ihr mit Euren Innenlagern?

 

 

Kommentar verfassen

UA-60728712-1